06332 / 75329 info@svixheim.de

Aktuelle Nachrichten

Spielverlegung: Heimspiele der Aktiven finden früher statt

Aufgrund der Wettervorhersage für morgen werden die Spiele beider Herrenmannschaften früher angepfiffen. Man konnte sich mit beiden Gegnern einigen die Spiele wegen der angekündigten Hitze jeweils einige Stunden vorzuverlegen. 

Die 1b empfängt nun den SV Martinshöhe bereits um 10.30 Uhr statt wie sonst üblich um 13.15 Uhr. Die 1. Mannschaft trifft anschließend um 12.30 Uhr auf die SG Waldfischbach.

B-Klasse: Spielbericht vom 4. Spieltag

B - St 4

VB Zweibrücken II – SV Ixheim II 3:3. In der 14. Minute konnten die VBZ zunächst durch Sergej Maler in Führung gehen, jedoch hielt diese nicht lange. Innerhalb von 20 Minuten ging Ixheim durch Eugen Hergert, Marcel Hahn und Andreas Schneider seinerseits mit 3:1 in Führung. Nach der Pause kam Zweibrücken durch Johannes Müller (68.) ran, ehe er selbst kurz vor Schluss einen vom ihm an die Latte geschossenen Foulelfmeter zum 3:3 einschob. Das Unentschieden ging am Ende in Ordnung – die vielen Tore waren meist Resultat mehrerer individueller Fehler.

Quelle: Die Rheinpfalz, 22.08.16

A-Klasse: Spielbericht vom 4. Spieltag

A - St 4

SV Obersimten – SV Ixheim 4:1. Das Ergebnis spiegelte den Verlauf wider. Die Gäste spielten zwar mit, aber der Neuling hatte eine bessere Trefferquote zu verzeichnen. Daniel Greiner (12.) und Torjäger Steffen Mattern (38., 65., 72.) trafen zu einem 4:0-Zwischenstand. Zwölf Minuten vor dem Ende gelang Heiko Hütchen ein Treffer für die Gäste.

Quelle: Die Rheinpfalz, 22.08.16

Kleine Geste, edler Gedanke

Abseits - ST3 - Michael

Zitieren wir aus einem Beitrag der angeblich wissensbasierten Internet-Plattform Wikipedia. „Fairness – Fairness zeigt sich im Rahmen sportlicher Wettkämpfe in dem Bemühen der Sportler, die Regeln konsequent und bewusst einzuhalten sowie den Gegner als Partner zu achten.“ Die B-Klassen-Partie zwischen dem SV Ixheim II und der SG Hornbach-Rimschweiler (1:3) war recht fair. Schiri Selamet Öztürk zeigte wegen leichterer Vergehen vier Gelbe Karten. Am Rande der Begegnung konnte gelebte Fairness beobachtet werden. Einem Gästespieler blutete nach einem Zusammenprall die Nase. Um die Blutung zu stoppen, musste Kühlendes ins Genick. Gemeinsam mit einem Gäste-Betreuer kümmerte sich Ixheims Betreuer Michael Hunsicker um den Halbausgeknockten. Aus Hunsickers Flasche floss linderndes Nass in die Halskaut. Das Ixheimer Heilwasser konnte zwar nicht verhindern, dass der Angeschlagene doch ausgewechselt werden musste. Die Randnotiz darf aber als schönes Beispiel für das Umsetzen des Fair-Play-Gedankens hergenommen werden.

Quelle: Die Rheinpfalz, 16.08.16

B-Klasse: Topspiel der Woche – 3.Spieltag

B - St3 - Topspiel Foto

1:3 –Die Ixheimer laufen sich platt

Fussball: Zweite Mannschaft verliert in B-Klasse gegen Hornbach-Rimschweiler

ZWEIBRÜCKEN. Die bessere körperliche Verfassung gab am Samstag im B-Klassen-Derby zwischen dem SV Ixheim II und der SG Hornbach-Rimschweiler den Ausschlag. Die Gäste gewannen 3:1 (0:1). Dass die Ixheimer trotz Halbzeitführung als Verlierer vom Platz gingen, erklärte ihr Spielertrainer Oliver Schneider nach dem Abpfiff mit einem kompletten konditionellen Einbruch.

„Eigentlich unbegreiflich“, meinte Schneider. Sich selbst einschließen, seien die Ixheimer Kicker in ihrem Kerwespiel platt und platter geworden. Mit der Kraft habe man auch die Kontrolle über das Spiel verloren. „Wir waren nur noch am Hinterherrennen.“ Schneider konnte nur mutmaßen, dass das keine 70 Stunden zurückliegende Kreispokalspiel am Mittwoch gegen den SV Ruhbank bei den Seinen entscheidend nachwirkte. Eine Halbzeit lang reichte am Samstagnachmittag die Kraft. Zu mehr nicht.In der ersten Hälfte hatten die Ixheimer mehr Spielanteile. Tormöglichkeiten gab es nur wenige, beide Teams schlossen übermäßig viel aus der Distanz ab. Gästespielertrainer Thomas Jirachai setzte in der 23. Spielminute einen direkten Freistoß über den Ixheimer Kasten; kurz darauf zog Ixheims Felix Glöckler aus 20 Metern ab, zielte aber übers SG-Tor. Die dicksten Chancen im ersten Abschnitt vergaben erst Oliver Schneider, der nach einem Eckstoß übers Tor köpfte, dann Max Groh, dessen schöner Drehschuss danebenging. Für Hornbach-Rimschweiler schoss Sascha Stephan einen direkten Freistoß in die Mauer, scheiterte dann mit dem Nachschuss. Und auch Marc Stauter mit dem Nachnachschuss.

Als alle vermutlich schon gedanklich zur Pause in der Kabine waren, klingelte es im Kasten der SG Hornbach-Rimschweiler. Daniel Fischer nutzte einen zu kurz geratenen Rückpass eines SG-Abwehrspielers und traf von halbrechts flach ins lange Eck.

Die Mannschaft von Thomas Jirachai verstand das Signal. Wesentlich engagierter, erheblich mehr Druck aufbauend, begann man die zweite Halbzeit. In der 65. Minute gelang Kai Bender mit einem toll geschossenen, direkten Freistoß der Ausgleich. Zwölf Minuten später drehte Hornbach-Rimschweiler die Partie gänzlich. Die Spielgemeinschaft profitierte von einem Missverständnis zwischen SVI-Keeper Pascal Mayer und einem Abwehrspieler, auf Zuspiel von Kai Bender traf Sascha Klein in die Maschen. Bei den Gastgebern des Derbys ließ jetzt mehr und mehr die Kraft nach, die Gäste dominierten die Schlussphase. Kurz vor Schluss wurde Sandro Buchmann 20 Meter vor dem Tor gefoult. Den folgenden Freistoß drosch Christopher Roos zum 3:1 ins Ixheimer Tor.

Thomas Jirachai war mit dem Sieg begreiflicherweise zufrieden, mit dem Zustandekommen nicht ganz. „Es mussten zwei Standards her, um das Spiel zu gewinnen“, deutete der SG-Trainer an, dass er gerne mehr herausgespielte Chancen registriert hätte. Immerhin: Seine Mannschaft sei wesentlich fitter als der Gastgeber gewesen. Das habe sich mit den drei gewonnen Punkten ausgezahlt. bun
So spielten sie

SV Ixheim II: Mayer – Blauth, Dolgirev, Marz (60. Massar), Schneider – Semar (46. Muca), Glöckler, Bernhardt (44. Wald), Fischer, Groh – Schmidt
SG Hornbach/Rimschweiler: Selmigkeit – Engelbrecht, Jirachai (62. Jan Neufang), Marcel Neufang, Becker (35. Stauter) – Buchmann, Emich, Klein, Roos – Stephan (80. Wenz)
Tore: 1:0 Fischer (44.), 1:1 Bender (65.), 1,2 Klein (76.), 1:3 Roos (88.) – Gelbe Karten: Blauth, Marz, Schneider – Engelbrecht – Beste Spieler: Fischer, Groh, Glöckler – Roos, Klein, Stauter – Zuschauer: 85 – Schiedsrichter: Selamet Öztürk (ASV Glashütte).

Quelle: Die Rheinpfalz, 15.08.16

Allgemeine Termine

Nothing from Mi, 31 Aug to Mi, 30 Nov.

Herren

  • SV Herschberg II - SV Ixheim (Herren)

    So, 04 Sep , 13:15 - 14:45
    Herschberg 66919 Saalstadter Str.

    Herschberg Rasenplatz

  • SC Stambach - SV Ixheim II (Herren)

    So, 04 Sep , 15:00 - 16:30
    Contwig 66497 Am Höfchen 1

    Stambach Rasenplatz

Damen

Nothing from Mi, 31 Aug to Di, 06 Sep.